Das Jahr 2021 im Rückblick und unser Ausblick 2022

Aktualisiert: 27. Mai

Liebe Freunde und Förderer unserer Stiftung,



zum Jahresende 2021 möchten wir uns bei Euch Allen recht herzlich für Euer Interesse und die Unterstützung unserer Stiftung bedanken.

Im ablaufenden Jahr verzeichneten wir eine enorme Resonanz, vielleicht auch wegen den Ereignissen die uns alle stark beschäftigt haben.


Die Auswirkungen der fortdauernden Corona-Pandemie hat uns auch in 2021 stark gefordert, Hilfe für Kinder und Jugendliche zu bieten, die nicht auf der „satten“ Seite des Lebens geboren wurden.


Gleich im Frühjahr erreichte uns ein Brief der Helene-Schöttle Schule (SBBZ) in Stuttgart. Das Land Baden-Württemberg hat die Finanzierung von Corona-Testungen durch die Fieberambulanz Stuttgart für Kindern mit Behinderungen nicht mehr unterstützt. Die behinderten Kinder sollten sich künftig selbst und ohne fremde Hilfe testen. Wir sprangen mit einer finanziellen Soforthilfe ein und finanzierten für 2 Wochen die Testung durch die Fieberambulanz der Stadt Stuttgart. Gleichzeitig haben wir uns persönlich beim Land Baden-Württemberg und der Stadt Stuttgart eingesetzt, dass die Finanzierung wieder von der öffentlichen Hand übernommen werden. Nach 2 Wochen konnten wir hier einen Erfolg verbuchen und die Testungen wurden wieder durch die Stadt Stuttgart finanziert.


Im April kam der Verein INA, ein Sprach- und Nachhilfeinstitut in der Region auf uns zu, dass sich viele ausländische Eltern aufgrund von, auch temporärer Arbeitslosigkeit oder Kurzarbeit nicht mehr leisten konnten, ihre Kinder zum Sprach- bzw. Nachhilfeunterricht zu schicken. Wir konnten hier sehr schnell eine Unterstützung anbieten, dass die Kinder wieder am Unterricht teilnehmen konnten, denn ohne die Deutsche Sprache sind diese Menschen auch auf Dauer sehr hilflos.


Am 15.7.2021 erreichten uns die ersten Berichte der Hochwasserkatastrophe in Ahrweiler und Erftstadt. Wir handelten unverzüglich und haben noch am Abend telefonischen Kontakt mit den Präsidenten der dortigen Lions Clubs aufgenommen und haben unsere Hilfe angeboten. Die telefonischen Berichte waren schockierend und so haben wir bereits am 19.7.2021 Gelder für Kinder bedürftiger Eltern in dieser Region zur Verfügung gestellt. Der Lions Club Waiblingen hat sich ebenfalls spontan sehr großzügig unserer Aktion angeschlossen. Vielen Dank dafür!


Gerade in dieser Phase gewannen wir für die Rosberg Foundation viele neue Spender, die erkannt haben, dass unsere Gelder ohne jeden Abzug bei bedürftigen Kindern, Jugendlichen und deren Eltern unmittelbar landen.


Über das ganze Jahr hinweg erfolgte Unterstützung durch unsere Stiftung: z.B. die von begabten Musikschülern der Musikschule Fellbach, Hilfe für bedürftige und behinderte Kinder an der Fröbel-Schule, Schmiden. Einzelfinanzierungen von Auto-Lifthilfen für bedürftige Eltern, die ihr behindertes Kind nicht mehr in das Auto heben konnten, die

Unterstützung von behinderten Jugendlichen, die eine Vernissage mit ihren wunderbaren Bildern durchführten, und viele weitere Projekte ….


Besonders erwähnenswert ist, dass wir auf Empfehlung unseres Landrates Dr. Richard Sigel in den Arbeitskreis „Allianz gegen Kinderarmut im Rems-Murr-Kreis“ aufgenommen wurden. Gemeinsam werden wir mit diesem Gremium künftig zusammenarbeiten.


Entscheidend war wieder mal, dass wir im Vorstand und mit unserem Stiftungsrat immer sehr schnell und unbürokratisch helfen konnten und auch weiterhin können.


Auch im kommenden Jahr sehen wir - auch aufgrund der Corona-Nachwirkungen - einen großen Handlungsbedarf. Selbstverständlich werden wir, Vorstand und Rat der Rosberg Foundation, ehrenamtlich arbeiten und dort unsere Hilfe einsetzen, wo sie am Dringendsten benötigt wird.


Wenn Ihr uns und unsere Fördermaßnahmen im kommenden Jahr weiterhin unterstützen wollt, dann freuen wir uns über Eure Spende für die Rosberg Foundation.


Unser Spendenkonto bei der

Kreissparkasse Waiblingen, IBAN DE84 6025 0010 0015 1560 59

ist die Basis für alle Förderungen.


Wir bedanken uns jetzt schon für Euer weiteres Interesse an unserer Stiftung und wünschen Euch nun eine besinnliche Vorweihnachtszeit und ein gesegnetes und vor allem gesundes neues Jahr 2022!


Mit den besten Grüßen


Bianca und Jürgen Kassel


51 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen