top of page

Das Jahr 2022 im Rückblick und unser Ausblick 2023




Liebe Freunde und Förderer unserer Stiftung,


zum Jahresende 2022 möchten wir uns bei Euch Allen recht herzlich für Eure Unterstützung und Interesse an unserer Stiftung bedanken.

Im ablaufenden Jahr verzeichneten wir erneut eine enorme Resonanz, vielleicht auch wegen der geopolitischen Lage und den damit verbundenen dramatischen Ereignissen, die uns alle beschäftigen.


Der völkerrechtswidrige Einmarsch der russischen Armee in die Ukraine war ein Ereignis, das bis dahin völlig außerhalb unserer Vorstellungskraft war. Es löste bei vielen von uns eine Angst vor der nahen Zukunft aus. Zusätzlich kam dann die bis heute andauernde Unsicherheit über unsere Energieversorgung. Obwohl wir von politischer Seite immer wieder beruhigt werden, haben viele Menschen Zweifel, wie der kommende Winter für uns werden wird.


Auch wenn es Menschen gibt, die auf der prosperierenden Seite des Lebens stehen, so gibt es immer mehr bedürftige Menschen, deren Probleme sich über Maßen entwickeln. Besonders betroffen sind die Kinder und Jugendlichen aus dieser Zielgruppe.


Die Rosberg Foundation setzte sich in diesem Jahr entschieden für folgende Projekte ein:


Die erste große Spende in Richtung „Ukraine-Hilfe“ leisteten wir bereits wenige Wochen nach Beginn des Ukraine Krieges. Wir unterstützten finanziell ein Krankenhaus in der Region Kiew, um die medizinische Erstversorgung dort weiterhin zu gewährleisten.

Als wir erfuhren, dass eine ukrainische Familie mit einer musikalisch begabten Tochter in Waiblingen „landete“, und dieses förderungswürdige Mädchen sehnlichst ihren Klavierunterricht fortsetzen wollte, organisierten wir für sie ein Piano.


Regional unterstützten wir finanziell die „Jugendfarm“ in Waiblingen, das Zeltlager für bedürftige Kinder am Ebnisee und die behinderten jungen Künstler der Diakonie Stetten bei ihrer Vernissage.

Zusätzlich erhielten beide sonderpädagogischen Schulen in Fellbach-Schmiden und in Bad Cannstatt erneut unsere Förderungen, vor allem für musikalische Weiterentwicklung begabter Jugendlicher.


Einzelförderungen leisteten wir für bedürftige Familien, die einerseits für ihre musisch begabten Kinder ein Musikinstrument benötigen, oder für Auto-Hebeanlagen, damit die behinderten Kinder in das Familienauto gehoben werden können.

Last, but not least werden wir auch dieses Jahr wieder 50 behinderte oder bedürftige Kinder und Jugendliche in den Waiblinger Weihnachtszirkus im Rahmen einer Sonderveranstaltung des Lions Club Waiblingen einladen. Ein unbeschreiblich freudiges Ereignis für die Teilnehmer!


Jede Maßnahme wurde im Vorstand und mit unseren Stiftungsräten ausgiebig diskutiert.

Entscheidend war wieder mal, dass wir im Vorstand und mit unserem Stiftungsrat immer sehr schnell und unbürokratisch helfen konnten und auch weiterhin können.


Die Themen Ukraine-Krieg, Energieversorgung und Zunahme von Armut in Deutschland wird uns auch im kommenden Jahr noch erheblich beschäftigen. Wir stehen weiterhin für alles bereit, um sehr schnell und unbürokratisch bedürftigen Kindern und Jugendlichen helfen zu können.


Daher sehen wir auch im kommenden Jahr einen enormen Handlungsbedarf. Selbstverständlich werden wir, Vorstand und Stiftungsrat der Rosberg Foundation, weiterhin ehrenamtlich arbeiten und unsere Hilfe dort einsetzen, wo sie am Dringendsten benötigt wird.


Wenn Ihr uns und unsere Hilfen im kommenden Jahr weiterhin unterstützen wollt, dann freuen wir uns über Eure Spende für die Rosberg Foundation.


Unser Spendenkonto bei der

Kreissparkasse Waiblingen, IBAN DE84 6025 0010 0015 1560 59

ist die Basis für alle Förderungen.


Wir bedanken uns jetzt schon für Euer fortlaufendes Interesse an unserer Stiftung und wünschen Euch nun eine besinnliche Vorweihnachtszeit und ein gesegnetes, friedvolles und vor allem gesundes neues Jahr 2023!


Mit den besten Grüßen


Bianca und Jürgen Kassel


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page